Wie du eine Krisenzeit gut überstehst

#coronavirus #COVIDー19 #COVID19 #justtheflu

Es ist keine leichte Zeit. Diejenigen, die sich nur zu Hause langweilen, können sich noch glücklich schätzen. Denn wie viele stehen vor dem AUS? Die meisten Geschäfte, Bars, Lokale haben geschlossen, die Wirtschaft leidet, denn der Konsum wird weniger.  Ältere Menschen vereinsamen und und und....

 

Aber man darf niemals vergessen, dass es stets ein Licht am Ende des Tunnels gibt. Man muss nach vorne blicken. Das hat nichts mit blindem Optimismus zu tun. Die Aussichten sind tatsächlich nicht so schlecht. 

 

Wir lernen immer mehr über das Virus und wir handlen die Situation bereits ganz anders. Es gibt nun Medikamente die recht gut helfen wie Remdesivir und eine Impfung ist nun auch in Aussicht. Die Zeiten des Unwissens sind vorbei. Man weiß nun, wie das ganze aussieht. Eine Panik ist somit unnötig. Wir kennen nun unseren neuen Alltag, die Sicherheitsmaßnahmen und die Einschränkungen. Doch damit kann man fertig werden. Folgend ein paar Tips, um sich nicht gehen zu lassen und nicht in Depression zu verfallen.

 

 

 

1. Eine sportliche Betätigung

 

Mit sportlich, kann auch ein Spaziergang gemeint sein. Bewegung, trifft es wohl eher. Und das gilt für jung oder alt. Man sollte etwas Bewegung nicht nur aus dem Grund nachgehen, damit man nicht zunimmt, sondern es als Medizin für den Körper und Geist ansehen. Bewegung macht unseren Kopf frei, schüttet Dopamin aus und reduziert unser Adrenalin. Wenn wir das letzte nicht verbrauchen, führt es zu Trägheit und schlechter Stimmung sowie Müdigkeit. 

 

Das merkt man besonders an Tagen, an denen man nichts getan hat und dennoch müde ist. Leg dich nicht schlafen, sondern bewege dich. Wenn es draußen möglich ist, dann gehe laufen, spazieren, Rad fahren. Drinnen kann dir ein schnelles Workout helfen. Es muss nicht stressig und total anstrengend sein. Nur genug, um deinen Kreislauf in Schwung zu bringen.

 

Danach wirst du dich gleich besser fühlen. Aktiver, fitter, glücklicher!

 

Nutze dieses Workout um dir in 20 Minuten etwas gutes zu tun: 20-Minuten Workout ohne Geräte

 

 

 

 

2. Mache eine ToDO-Liste

 

Dieser Vorschlag mag sehr simpel sein, doch er hilft dir unglaublich. Mach dir eine ToDo-Liste und im besten Fall einen Zeitplan. Es ist egal ob man wie jetzt, viel Zeit hat oder es in einem normalen Alltag integriert. Der große Vorteil ist, dass du die Dinge nicht im Kopf behalten musst und sie dich nicht stressen können. Der zweite Vorteil ist, dass du einen Plan, eine Aufgabe, einen Sinn in deinem Tag hast. Und wenn du diese am Abend abhaken kannst, gibt dir das eine positive Rückmeldung.

 

Der amerikanische Dichter Henry David Thoreaus lebte im 19. Jahrhundert für 2 Jahre komplett isoliert in einer kleinen selbstgebauten Hütte im Wald. Er entwickelte trotz all der Freiheiten und keinerlei Druck einen strikten Zeitplan, der ihm half, die Isolation bestens zu überstehen. Es gab genaue Zeiten, wann er das Holz hackte, jagte, sich ausruhte oder an seinem Werk "Walden oder Leben in den Wäldern" schrieb.

 

Wir sind natürlich nicht in einer Hütte in den Wäldern, sondern in unserem eigenen zu Hause, doch es wird dir sehr helfen, etwas Struktur reinzubringen. Selbst, wenn du faul sein willst, dann lege dir kleine Aufgaben zu. Du musst deine Liste nicht vollstopfen. Gönne dir auch Zeiten zum relaxen. Du sollst dir keinerlei Druck aufbauen. Er soll dir allein dabei helfen, dass du dich nicht für "nutzlos" oder "faul" abstempelst. Dieses kleine Tool hilft immens bei Depressionen. Selbst kleinste Erfolgserlebnisse schütten Glückshormone aus.

 

 

Dein Plan könnte folgendermaßen aussehen:

 

  • 8:00 Uhr aufstehen
  • Frühstücken
  • 30 Minuten Hausarbeiten
  • 30 Minuten lesen
  • 12:00 Uhr Mittagessen vorbereiten
  • Geschirr abwaschen
  • 20 Minuten Workout oder Spaziergang
  • Nachmittag frei gestalten

Füge Dinge in den Plan die dir gefallen. In nur 20-30 Minuten am Tag, kannst du deine Wohnung/Haus durchgehend sauber halten und musst nicht einmal die Woche alles auf einmal tun. Wenn du es strukturiert machst, kannst du alles in kurzer Zeit erledigen und hast genug Zeit, für die Dinge die dir Spaß machen. Wenn du ein paar wenige Dinge erledigt hast, kannst du mit gutem Gewissen für den restlichen Tag zur Couch-Potato werden.

 

Kleine Routinen sind dafür am besten geeignet. Lese hierzu den folgenden Artikel.

 

Schaffe dir eine geeignete Morgenroutine an: Die perfekte Morgenroutine für mehr Produktivität

 

 

 

 

3. Genieße den Kontakt anderer Menschen

 

Während der Corona-Krise ist genau das untersagt. Man darf keine anderen Menschen treffen. Doch du kannst dennoch ihre Gesellschaft genießen. Auch wenn du ein totaler Einzelgänger wärst und viel Zeit für dich selbst benötigst, braucht man dennoch soziale Kontakte. Sie geben einem Wärme, Freude und erfüllen unser soziales Selbst. Wir sind nun einmal Gruppentiere.

 

Wenn man sich nicht treffen kann, dann telefoniert man viel. Videochat, Facetime oder von Fenster zu Fenster. Und in vielen Fällen hat man bei sich Familie im Haus. Unternehme mit ihnen etwas. Deinen Kindern, Partner, Mitbewohner. Vielleicht ist genau jetzt der Augenblick gekommen, um einen Schritt zurück zu treten und den anderen mit Nachsicht zu begegnen. Gerade auf engem Raum, kann es öfter zu Konfrontationen kommen. Doch erinnere dich! Du magst oder mochtest die anderen Menschen einmal. Du kannst es wieder tun. Vergebung statt einem gezogenem Messer. Wer nachgibt gewinnt. Man ist nicht der schwächere. Man soll sich nicht den Willen anderer aufzwingen lassen, doch man muss auch nicht ständig dagegen halten. 

 

Also spielt zusammen, kocht zusammen, geht zusammen raus. Integriere andere fest in gemeinsame Aufgaben. Erschaffe das Gefühl einer gemeinsamen Einheit. Habe Spaß und freue dich, dass deine Mitmenschen da sind und genieße die Freude ihrer Existenz. Sei dankbar, denn es könnte jeden Tag alles anders kommen.

 

 

 

 

4. Tue einfach mal vorauf du Lust hast

 

Es gibt bestimmt einige Dinge, die du schon seit langem tuen wolltest. Wenn du Urlaub hast und verreist, probierst du doch auch immer neue Sachen. Kite-Surfen, neue Speisen, Getränke, eine neue Sprache etc. Warum nicht auch, wenn du viel Zeit übrig hast. Momentan sind nicht viele Aktivitäten draußen möglich, doch es gibt soviel das man auch so tun kann. Man kann sich heutzutage alles liefern lassen und noch heute mit irgendeinem neuen Hobby starten.

 

An dieser Stelle möchte ich diesen Artikel empfehlen: Wie du Erwartungen anderer ignorierst und deinen eigenen Weg gehst

 

 

 

 

Mach einfach mal, was du wirklich schon immer tun wolltest. Frage dich:

 

Was würde ich gerne tuen, wenn niemand mich daran hindern oder verurteilen würde?

 

Ein Buch schreiben? Einen Comic zeichnen? Einen Schal stricken? Einen Kopfstand? Geld investieren? Das musst du wissen und dich selbst hinterfragen. Du wirst schon eine Lösung finden. Darum lies den oben genannten Artikel zur Hilfe.

 

 

 

 

 

Abschließende Worte:

 

Es ist nur wichtig, dass du verstehst, dass wir nicht eingesperrt sind, sondern zu Hause bleiben, um andere Menschen zu schützen. Zu Hause auf der Couch in deine Plüschdecke eingerollt, leistest du einen Beitrag. Lass dir nicht die Freude am Leben nehmen, denn es wird bald wieder bergauf gehen. Es hat einige Menschen schlimm getroffen, daher sei froh, dass es dir noch gut geht. 

 

Lege deine Ängste ab und siehe es als Möglichkeit, mal zu tun, was du möchtest. Bewege dich und ernähre dich gut, um deinen Geist und Körper bestens zu versorgen. Wenn du selbst kochst, sparst du Geld und kannst neue Dinge ausprobieren. Es ist eine tolle Beschäftigung, sich von neuen Rezepten inspirieren zu lassen und was leckeres zu zaubern. Jetzt ist die perfekte Chance ein kleiner Küchenmeister zu werden.

 

Das Leben ist momentan etwas monoton und ungewiss für alle. Doch es wird vorüber gehen. Alles vergeht irgendwann. Mann muss nur eben, das beste aus jeder Situation machen. Alles andere bringt einen nicht voran. 

 

Warum negativ sein, wenn es keinerlei Vorteile birgt? Dann kann man auch positiv bleiben!

 

 

 

 

  

Ich wünsche dir das beste und eine gute Gesundheit.

 

 

 

- LdR -


Connect  with 

the-essences-of-life.com