Sport macht uns 10 Jahre jünger

Sport jung bewegung radfahren rad

Du hast richtig gehört. Denn wer Sport treibt, ist motorisch gesehen ganze 10 Jahre jünger als jemand der keinen Sport macht. Dein Bewegungsapperat, deine Muskulatur, dein zentrales Nervensystem und dein Kreislauf, alles wird angekurbelt und läuft besser bei Menschen die sich eben bewegen. Bis hin zu 10 Jahren besser.

 

Das ist keine Magie, sondern wissenschaftlich belegt und auch in jeder Art und Weise plausibel. Wie sagt man so schön: "Wer rastet der rostet!".

 

Es hat nie jemand behauptet man müsse nun wie ein Fitnessfreak jeden Tag einen Haufen Stunden mit Sport verbringen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfielt ca. 150 Minuten Sport pro Woche. Das sind gut 20 Minuten am Tag. Mangelnde Bewegung ist einer der Hauptgründe, warum Leute gerade mit zunehmendem Alter an Stoffwechselerkrankungen, Gelenk- und Muskelproblemen, Herzschwäche usw. erkranken. Vielen Krankheiten und Beschwerden kann man tatsächlich mit einer sportlichen Tätigkeit entgegenwirken. Natürlich nicht allem, Sport ist keine Zauberei. 

 

Mir ist nur sehr oft aufgefallen, dass gerade ältere Menschen sehr rasch geistig sowie körperlich abbauen, wenn sie keine Bewegung mehr haben. Zum Beispiel waren sie noch richtig fit und mobil, dann plötzlich Probleme mit dem Knie, Radfahren und Spazieren nicht mehr möglich und auf einmal altern sie gefühlt viel schneller. Die meisten Menschen die richtig alt geworden sind, haben meist gut gegessen und sich stetig bis ins hohe Alter bewegt.

 

Bewegungsmuffel Schwein faul couch-potato

Bewegung von ca. 2,5 Stunden pro Woche fördern nachgewiesen diese positiven Effekte. Doch nicht nur für ältere Menschen, auch junge profitieren sehr davon. 

 

Kinder welche zu wenig Bewegung erhalten, leiden später viel häufiger an Rücken- und Haltungsbeschwerden. Je mehr Sport in der Jugend gemacht wird, desto aktiver bleibt der Kreislauf und der Stoffwechsel auch beim älter werden.

 

Wie man rechts oben sehen kann, ist hier ein faules Schwein abgebildet. Ob es wirklich faul ist, kann ich nicht wirklich beurteilen und möchte auch keinem Schweineliebhaber zu nahe treten. Wahrscheinlich schläft es nur. Trotzdem sind der "innere Schweinehund" und die "faule Sau" die Worte und Bilder schlechthin, für faule und träge Menschen. Und genau daran scheitert es meistens und zwar, dass man zu faul ist. 

 

Ein Schläfchen ist eine prima Sache, doch gewöhne dir an dich regelmäßig zu bewegen. Ich kann dir nur empfehlen mehr Bewegung in dein Leben zu bringen.

 

  • 2-3 Mal Sport die Woche (Fitness, Schwimmen, Yoga, Joggen, usw.)
  • mit dem Rad zur Arbeit
  • Abends noch einen schnelleren Spaziergang machen etc.

Es gibt viele Möglichkeiten. Fang langsam an und gewöhne es dir an. Vielleicht stoppst du die Zeit und versuchst immer auf 150 Minuten pro Woche zu kommen. Bewegung jeder Art, außer sie ist gefährlich oder gesundheitsschädlich, ist gut für dich. Du wirst nach wenigen Wochen merken, welch positiven Effekt es für dich haben wird. Nimm deine Gesundheit selbst in die Hand. Zumindest für den Teil, den du beeinflussen kannst. Ich wünsche viel Spaß und Erfolg.

 

-LdR-