Ein Genie tritt ab - Stephen Hawking stirbt mit 76

Stephen Hawking

76 Jahre wurde der gute Mann. Ärzte gaben dem britischen Astrophysiker Stephen Hawking jedoch nur noch 3 Jahre zu leben als er mit ALS, einer unheilbare Krankheit welche Muskeln und Nervenzellen angreift, diagnostiziert wurde.

 

Das Bild das man von diesem erstaunlichen Mann hat, wirkt nicht besonders stark. An den Rollstuhl gefesselt und nur mit Hilfe eines Sprachcomputers sowie Blinzeln, war eine Kommunikation möglich.

Bildquelle: spiegel.de

 

Wie er selbst sagte: "In meinem Kopf bin ich frei.". Denn seine herausragende Stärke war eben nicht von physischer Natur. Sein Denken und seine Theorien über schwarze Löcher sowie das Universum waren dafür unvergleichlich. Sein Buch "Eine kurze Geschichte der Zeit" machte ihn auch bei Nicht-Physikern bekannt. 

Ich selbst fand Gefallen an diesen Theorien und ziehe meine Hut vor soviel mentaler Stärke in einem so kaputten Körper. 

 

-LdR-