Wahlen in Deutschland

Bundestagswahl election wahl politik

Am 24. September 2017 waren die Bundestagswahlen in Deutschland.

Das Ergebnis: Zu erwarten oder schockierend? Die AFD-Partei gewann knapp 13% aller Wahlstimmen. Das Problem hierbei ist, dass die AFD zwar ofiziell gegen Neonazis ist, doch selbst sehr stark auf der rechten politischen Seite liegt. Auf der einen Seite ist es auch verständlich, dass Menschen mehr Sicherheit wünschen in Europa, nach den ganzen Terroranschlägen und Flüchtingsmassen. Die AFD hat genau diesen wunden Punkt getroffen. Es ist dennoch so erschreckend zu sehen, wie sich ein Teil der Bevölkerung bei solchen Problemen, gleich  nach rechts bewegt. Anstatt zu integrieren und zu wachsen, ist innere Abwehr geboten.

Wie man sich, aufgrund dieser Seite denken kann, wiederstrebt es mir menschliche Unterschiede zu machen. Es gibt Arschlöcher und es gibt Menschen die keine sind. Fertig! Da ist die Herkunft oder sonstige ethnische Richtung total egal. Anstatt, dass man Beziehungen bestärkt, mehr für die Umwelt tut und sozialleistungstechnisch Menschen unterstützt, versucht man hier die Grenzen dicht zu machen und alle Schuld anderen zu geben. Wir sollten aus Geschichte lernen, doch egal welches Land, solche Denkweisen wiederholen sich eben.

 

Der Dalai Lama sagte in seinem Apell: "Wir müssen Ab- und nicht auffrüsten." Nicht nur auf Waffen bezogen, sondern auch auf Hass und Abscheu. Schön wäre es, wenn mehr mitmachen würden.

-LdR-


Connect  with 

the-essences-of-life.com