Fussball WM - Ein Aufruf zur Gemeinschaft

Fussball Football Soccer WM Weltmeisterschaft Tor Goal Pokal Russland

Was für eine Fussball-Weltmeisterschaft. Viele Favoriten oder sonst üblich starke Mannschaften sind nicht mehr dabei oder erst gar nicht angetreten. Die Underdogs übernehmen momentan die Spielfelder und es bleibt spannend.  Für viele Nationen ein Frust, doch für manche, die normalerweise nicht so mitmischen, ist es ein Spektakel. 1950 hat Uruguay bereits einmal den Pokal gewonnen, also ist alles möglich.

 

Die WM ist des Weiteren viel mehr als nur eine Sportveranstaltung. Die FIFA hebt den Kampf gegen Rassismus stets in den Vordergrund. Es soll hier um eine Gemeinschaft gehen, bei der jeder gleichberechtigt ist. So zumindest die vermittelte Message.

Klingt nach einer tollen Sachen und ich denke die meisten sehen dies auch so. Es sind immer nur die wenigen Extremen, welche herausstechen und das allgemeine Bild verderben. Daher sollte man niemals voreilig denken, die Welt sei so schlecht oder schlimm.

 

Fussball Football Soccer WM Weltmeisterschaft Tor Goal Pokal Russland

Dennoch gibt es manche Menschen, die ein Problem damit haben, dass ein oder mehrere "ausländische" Spieler in der Nationalmannschaft mitspielen. Obwohl sie den gültigen Pass haben und auch noch in dem Land aufgewachsen sind, reicht dies manchen nicht. "Das ist keiner von uns!", lautet die Devise. Rassistische Aussagen und Beschimpfungen füllen das Netz.

 

Genauso verhält es sich momentan in Deutschland mit einer Fussballkommentatorin. Als ich ein Spiel anschaute, wo sie kommentierte, fiel es mir nicht einmal auf. Erst als ein Freund verwundert sagte: "Hey, da spricht ja ne Frau!", machte es bei mir "Klick". Na und wenn schon, eine Frau, ein Mann, ein Hamster. Hauptsache jemand sagt was zu den Spielern und der laufenden Fussballpartie. 

 

Doch dies sehen viele eben nicht so. Da es die erste Frau ist, die im öffentlichen Fernsehen eine WM kommentiert, ist sie auch die erste die eben viel einstecken muss. Ich denke, dass sich da viele Männer in ihrer Komfortzone gestört fühlen, da Fussball einfach immer dieses Männerding war. Und nun kommt diese Fraueninvasion auch in hier heiliges Fussballreich, in dem sich Männer immer so schön den Frauen entziehen konnten. Ok, kann ja sein, doch dass es dann zu solchen verbalen Ausschreitungen und wüssten Beleidigungen kommen muss, steht doch in keinstem Bezug.

 

Habt Spaß am Spiel und verurteilt niemanden. Warum auch?! Was hat man davon, jemand anderen schlecht zu machen??? Nichts, man gesteht damit nur seine eigene Minderwertigkeit ein. Wenn manche einfach ein bisschen mehr Rücksicht auf andere nehmen und etwas mehr Anstand an den Tag legen würden, dann wär die Welt ein noch besserer Ort. Fang du am besten gleich an und stecke andere mit deiner Höflichkeit an.

 

Ich wünsch natürlich viel Spaß bei allen kommenden Spielen.

- LdR -

 


Connect  with 

the-essences-of-life.com